Der 1994 verübte Brandanschlag auf eine Synagoge in Lübeck war der Auslöser für eine langfristig angelegte Initiative des Lehrstuhls für CAD in der Architektur in Darmstadt. Als Zeichen des Gedenkens an die jüdischen Sakralbauten sollten bedeutende Synagogen, die bei der Reichspogromnacht 1938 den Flammen zum Opfer gefallen sind im Computer rekonstruiert werden.
Neben den drei anfänglich rekonstruierten Frankfurter Synagogen entstanden in den folgenden Jahren über 15 international bekannte Synagogen aus Großstädten wie München, Hannover, Leipzig, Köln, Nürnberg, Kaiserslautern und vielen mehr.
Meine Mitarbeit galt der Rekonstruktion der Synagogen Nürnberg und Kaiserslautern, sowie der vorläufig abschließenden Dokumentation in einem Synagogenbuch (Synagogues in Germany, a virtual reconstruction) erschienen im Birkhäuser Verlag.


Ausstellung in der Bundeskunsthalle 2002/03
Berichterstattung in verschiedenen Medien