View the embedded image gallery online at:
http://mrokon.de/index.php/design/polymer#sigFreeId34ec246007

technische Umsetzung eines parametrischen Schmuckentwurfes

Im Rahmen einer Diplomarbeit an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart von Antje Bott wurde ein komplexes Entwurfskonzept zur individuellen Fertigung eines Schmuckstücks in einem Rapid-Prototyping Verfahren technisch umgesetzt und zur Prototypenreife gebracht.
Bei dem Schmuckstück handelt es sich um eine Kette, deren Glieder über eine parametrische Verformung in 3 Achsen generiert werden. Die Parameter der Verformung werden über eine Rekursionsformel basierend auf dem Geburtsdatum der Trägerin bestimmt.
Das vollständig im Computer generierte Schmuckstück wird in einer ebenfalls individualisierten Verpackung direkt im selektiven Laser-Sintering Verfahren hergestellt und somit zum aller ersten Mal durch die Trägerin aus der Verpackung genommen und umgehängt.
Neben der technischen Unterstützung folgte abschließend eine Patentanmeldung dieser völlig neuen Entwurfs- und Fertigungsmethode von Schmuck.