Die Freie Mitarbeit bei Ferdinand Heide hat mit der Bearbeitung der dritten Phase des Wettbewerbs zum Ausbau des Frankfurter Flughafens Terminal 3 begonnen. Bei der Bearbeitung waren vor allem Fähigkeiten beim dreidimensionalen Computerentwurf wichtig, da die Gebäudefigur eine mehrfach gekrümmte Dachhaut und ein komplexes Raumtragwerk vorsah. Mit der exakten zeichnerischen Umsetzung des Entwurfes war es auch möglich ein gefrästes Modell der Dachhaut zu erstellen.
Neben der zeichnerischen Bearbeitung konnte für die Planung des Marktplatzes im Flughafen auch das stetig weiter entwickelte Simulationstool eingesetzt werden, um die komplexen Bewegungsabläufe innerhalb eines Flughafens bei dem Entwurf zu berücksichtigen. Mit dem Erreichen des 5. Platzes fand die Arbeit große Anerkennung.