klimaaktives Aluminiumschaumpaneel

Im Rahmen eines Fassadenseminars wurden neuartige Materialien und Verbundstoffe im Hinblick auf mögliche Einsatzgebiete als Baustoff untersucht. Recherchen ergaben, dass die Materialforschung den sogenannten Schäumen ein enormes Zukunftspotential prognostizierte, da sie aufgrund ihrer effizienten Struktur das perfekte Leichtbaumaterial sind. Vor diesem Hintergrund wurde ein klimaaktives Fassadensystem entwickelt, welches alle Vorteile von offenporigem Aluminiumschaum nutzbar macht. Neben der Leichtigkeit, der hohen Steifigkeit, der schalldämmenden Wirkung war vor allem die sehr hohe Wärmeleitfähigkeit ein wichtiger Faktor für den Einsatz als integrierter Wärmetauscher in einem Fassadensystem. Mit einer gezielten Luftlenkung durch den Aluschaumkern, kann im Sommer die Luft durch den integrierten Wasserkollektor vorgekühlt und die Wärme abgeführt werden. Im Winter und in der Übergangszeit kann je nach Klimaverhältnissen die Außenluft vorgewärmt und mit dem Wasserkollektor die überschüssige Wärme abgeführt und gespeichert werden.